Home Vue Infinite Fractals Animations Tutorials About Me Links

 

Stereoskopische Animationen

Da Ihr nun wisst, wie man stereoskopische Bilder erstellt, wird es Zeit zu lernen, wie man stereoskopische Animationen erstellt. Die Stereo Setup Szene, die Ihr für die Stereobilder verwenden könnt, ist der perfekte Ausgangspunkt. Ihr könnt sie hier downloaden falls Ihr es noch nicht getan habt.

Bevor Ihr einen Flug oder einen Spaziergang durch Eure Szene erstellt, müsst Ihr Euch vorstellen, was wirklich passiert. Wenn Ihr z.B. nach links in eine Straße einbiegt, bewegt sich Euer linkes Auge in einer engeren Kurve, als Euer rechtes Auge. Und was passiert, wenn Ihr mit einem Flugzeug fliegt? Ein Flugzeug neigt sich in der Kurve. Das bedeutet, dass bei einer Linkskurve Euer linkes Auge dem Boden näher ist, als Euer rechtes Auge.

Warum erzähle ich Euch das? Ich möchte, dass Ihr versteht, dass man nicht einfach den gleichen Animationsweg der linken und rechten Kamera zuweisen kann. Um einen Stereoeffekt in einer Animation zu erhalten, könnt Ihr nicht die "Augen" (Kameras) animieren. Stattdessen müsst Ihr den "Kopf" animieren, zu dem die Augen gehören. Wie Ihr sehen könnt, habe ich in der Stereo Setup Szene einen Würfel benutzt, um den Kopf zu simulieren.

Nun wird es wieder Zeit, einen kleinen Test durchzuführen. Fügt Eurer Szene einige Objekte hinzu. Achtung! Solltet Ihr die Position oder Blickrichtung der Kameras ändern wollen, dann wählt den Würfel und nehmt dann die Änderungen vor.  Die rechte und linke Kamera werden sich entsprechend automatisch ausrichten. Ändert nicht die Kameras direkt!!! Wenn Ihr mit der Testszene zufrieden seid, dann wählt den WÜRFEL (Kopf), um ihn zu animieren. Der einfachste Weg ist, den Animationsassistenten zu benutzen.
Öffnet den Assistenten durch Rechtsklicken auf das Animationssymbol
. Klickt Weiter und wählt Flugzeug, um zu testen, ob die Kameras dem Würfel wirklich folgen, wenn er sich neigt. Klickt Weiter, um auf die nächste Seite zu gelangen. Ihr seht, dass als Hauptachse "-Y Achse" gewählt ist. Das würde bedeuten, dass der Würfel und damit die Kamera in Eure Richtung sehen würde. Ihr wollt aber, dass sie in die entgegen gesetzte Richtung sieht und deshalb wählt Ihr "+Y Achse" als Hauptachse. Klickt Weiter und Ihr seht, wie sich der Würfel in der Vorschau bewegt. Wir wollen für diesen Test hier nichts ändern und deshalb klickt Ihr wieder Weiter. Das ist der wichtigste Teil, weil Ihr nun den Animationsweg des Würfels erstellt. Damit das Flugzeug sich in der Kurve neigt, müsst Ihr einen kurvigen Weg erstellen, ähnlich diesem Bildschirmschnappschuss.

Klickt Weiter, um zur nächsten Seite zu gelangen. Ihr könnt auch diese Seite im Moment ignorieren und zur nächsten Seite wechseln. Hier seht Ihr den animierten Würfel. Nun klickt Weiter und Fertig. Das bringt Euch zurück zum Arbeitsbereich und Ihr seht den Animationsweg in allen 4 Ansichten.

Aktiviert die linke Kamera und öffnet die Zeitlinie mit einem Linksklick auf das Animationssymbol. Hier seht Ihr die Länge der Animation. Jeder zugefügte Wegpunkt wird als Keyframe angezeigt. Ihr könnt eine kleine Animationsvorschau rendern, um zu sehen, ob Ihr noch etwas ändern müsst. Wenn Ihr zufrieden seid könnt Ihr die linke Animation rendern. Um eine gute Stereoanimation zu erhalten, empfehle ich, ein verlustloses Format zu wählen. Ich habe ein unkomprimiertes AVI Dateiformat gewählt und die Datei als
"links.avi" gespeichert. Anschließend aktiviert Ihr die rechte Kamera und rendert auch diese Animation. Ich habe "rechts.avi" als Dateiname gewählt.

Nun müssen wir die Stereoanimation aus den Dateien
"links.avi" und "rechts.avi" erzeugen. Ich habe das kostenlose Programm StereoMovie Maker benutzt. Geht zu  File/Open Left/Right Movies..., um beide Animationen zu öffnen. Ihr seht nun beide Animationen und darunter ein Mischbild, das Euch die Unterschiede beider Ansichten zeigt.

Nun müsst Ihr Euch entscheiden, welchen Typ der Stereoausgabe Ihr erstellen wollt. Geht zu Stereo im Menü und wählt den Typ, den Ihr wollt. Ich habe Color Anaglyph/color (red/cyan) gewählt.

Nun könnt Ihr Eure Stereoanimation abspielen, um zu sehen, wie sie geworden ist (Play/Both). Übrigens, wenn Ihr Eure Animation nebeneinander im Kreuzblick ansehen wollt, dann müsst Ihr beide Animationen vertauschen (View/Swap Left/Right). Wenn alles in Ordnung ist, könnt Ihr Eure Stereoanimation speichern (File/Save Stereo Movie).

Hier ist eine kleinere Version der erstellten Animation:



Ich hoffe, dass auch diese Anleitung leicht zu verstehen und zu befolgen ist.